Catering

Catering-Service

Wir bieten einen Catering-Service mit sehr hohen Qualitätsstandards und ideologischen Preisen. Je nach Größe Ihrer Veranstaltung versorgen wir sie in Jena und Umgebung bis hin zu bundesweit.

Unsere Möglichkeiten sind sehr flexibel. Vom betreuten Buffet mit vor Ort in unserer mobilen Küche frisch zubereiteten Speisen bis hin zur Selbstabholung an unserer Küche, sind alle Zwischenstufen denkbar. So kann für jedes Budget die optimale Lösung gefunden werden. Dazu besprechen wir gerne jedes Detail mit Ihnen und bereiten alles genau nach Ihren Wünschen und Vorstellungen zu. Oder Sie nennen uns einen finanziellen (und thematischen) Rahmen und wir erstellen Ihnen ein komplettes, vollwertiges Angebot. Hier finden Sie Einblicke in unser Repertoire.




Mittagessen-Bringdienst

Haben Sie Interesse in Ihrer Arbeitsgruppe einen regelmäßgen Veggie-Deluxe-Tag einzulegen? Wir schlagen Ihnen (zum Beispiel) jede Woche zwei Gerichte zur Auswahl vor und sie sagen uns bis am Vortag um 16 Uhr Bescheid, was wir Ihnen direkt vom Herd an Ihren Arbeitsplatz liefern dürfen! Eigene Ideen können auch umgesetzt werden. Die Preise bewegen sich im Bereich von 6 bis 12 Euro pro Portion. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf für ein maßgeschneidertes Angebot, das Ihnen den Arbeitsalltag schmackhaft machen wird!



Open Air Catering

Für große Veranstaltungen haben wir einen Essensstand mit einer mobilen Feldküche, in der bis zu vier Leute arbeiten. Es können drei bis vier warme Gerichte plus Kuchen, Snacks und Getränke gleichzeitig gereicht werden. Optimal ist er für laufende Nachfrage mit gelegentlichen Stoßzeiten und produziert etwa 300 Portionen am Tag. Darüber hinaus wäre auch ein a-la-carte-Modus machbar. Prinzipiell kann für das Angebot am Stand beliebig aus unserem Repertoire geschöpft oder auch eigene Wünsche realisiert werden.

Die Feldküche kocht komplett mit Gas und benötigt Elektrizität nur für Kühlschrank, Licht und die Küchengeräte. Insgesamt maximal Kilowatt.

Die Verwendung von Gaskochern und -ofen ist ein Nachaltigkeitsaspekt: Elektrizität stammt auf open-air-Veranstaltungen meist aus Generatoren, die Kraftstoff zu Elektrizität verbrennen. Diese wird dann wieder zu Hitze umgewandelt. Jeder dieser Umwandlungsvorgänge hat einen Wirkungsgrad von maximal 40%. Verbrennt man direkt Kraftstoff (Gas) zu Hitze, spart man also weit über die Hälfte der Energie ein.

Als Geschirr werden bevorzugt Palmblattteller verwendet, die aus ohnehin abgeworfenen Palmblättern einfach nur gepresst werden - ohne Chemikalien. Sie sind mehrfach verwendbar und danach Biomüll. Dazu gibt es ganz normales Edelstahl-Besteck, Gläser und Tassen. Oder - falls es unbedingt zum mitnehmen sein muss - Zuckerrohr-Teller, die sogar im Wald binnen weniger Wochen verrotten. Für Getränke gibt es plastikfreie Pappbecher. (Herkömmliche Pappbecher sind innen mit Plastik beschichtet, um sie wasserfest zu machen.) Unsere Becher haben eine Beschichtung aus Bio-Plastik (PLA=poly lactic acid=Polymilchsäure) und sind somit kompostierbar.
Und für Suppen verwenden wir essbare Brotschalen von Füllet.

© 2013 Jascha HolschuhOffene Stellen  |   Startseite  |  Links  |  Sitemap  |  Impressum   |  Datenschutz